8/18/2011

Lichtspektakel

Ein faszinierendes Wunder des Wetters. Heute Vormittag war strahlender Sonnenschein, kaum ist es nach zwanzig Uhr und der Himmel zieht sich zu. Es fängt an zu gewittern und zu regnen.


Aber wesentlich faszinierender ist es, wenn man aus unserem Küchenfenster blickt und die Sturmböen in dem Blätterdach der Bäume beobachtet. Noch faszinierender ist es, zu sehen, wie die Sachen der Nachbarn, die all ihrem Kram im Garten ausgebreitet haben, durch die Gegend fliegt. Man könnte meinen, dass der Garten nun aussieht wie mein Zimmer. Aaaaber, normalerweise kennt man ja diese Sommergewitter, sie beginnen und enden mit einem Platzregen und dann ist auch schon wieder alles vorüber, aber heute ist das absolut nicht der Fall. Es donnert und blitzt noch immer und das auf eine sehr visuelle Weise. Man sieht wirklich alles. Bis auf den Donner.. Aber das weiß ja bekanntlich jeder - hoffe ich.

Ich bin ein chaotischer Mensch, ja ich stehe dazu, denn es ist offensichtlich. Aber ich finde all meine Dinge wieder und das sollte eine Kunst sein. So sehe ich das selbstverständlich. Das ist natürlich Ansichtssache.

Und nun wird es Zeit für mich, mich in meinem Bette zu verkriechen. Ärgerlich. Wirklich.