4/06/2014

Hymn For The Missing

Viel hat sich verändert.. ein Jahr arbeite ich nun schon als exam. Altenpflegerin. Das der Job seine Höhen und Tiefen hat, weiß jeder nur zu genau. So lange die Regierung sich von nichts annimmt, wird sich das wohl auch nicht ändern. Dass ich persönlich, mir eine andere Stelle vorstelle, als jene die ich derzeitig besetze, daraus habe ich bisweilen nie ein Geheimnis gemacht und dazu stehe ich weiterhin.
Derzeitig habe ich eine volle Stelle, in einer anderen Einrichtung, als in jener, in der ich meine Ausbildung gemacht habe. Dort läuft einiges anderes. Die Bewohner sind völlig in Ordnung und das Team an sich wohl auch. Ausnahmen bestätigen die Regel, wie so oft. Aber das kann man wohl jeder Lebenslage zuschreiben. Gewisse Dinge werden einem immer erhalten bleiben, außer man findet genau das, was passt.

Nach einem turbulenten neuen Jahresbeginn, der mit einigen OPs verbunden war, einem Jahr 2013, das mit Schmerz und Wehmut verbunden war, geht es mir mittlerweile wieder sehr gut. Menschen kommen und Menschen gehen. Niemand weiß das besser, als jeder selbst. Es war ein Jahr mit wunderbaren Konzerten und auch 2014 wird voller Konzerte sein. 
Meine Freunde waren mir immer eine große Stütze und niemand kennt mich wohl besser als sie. Danke, dass ihr für mich da seid, wann immer ich euch brauche, selbst wenn es nicht offensichtlich war. :*
Auf die Ablenkung konnte ich mich jederzeit verlassen, selbst wenn einige davon nicht mal bemerkt haben, wie gut sie mir eigentlich getan haben!!

An der kleinsten und auch zugleich größten Stütze bin ich auf einem Konzert mehrfach vorbei gelaufen. Dabei sollte man meinen, dass man Ringelsocken nicht so leicht übersehen kann. Wir teilen die Liebe zu A7X und sogar zu Totenköpfen, bloß pink wird niemals meine Farbe werden :D und gemeinsam stolpern wir irgendwann über unsere Füße auf einander zu, ich bin mir ziemlich sicher!!

Einer durchgeknallter als der andere.. Einer war eine Woche sauer.. weil ich ihn auch dort nicht antreffen konnte, weil ich in einer Menschenmenge nur eine begrenzte Sicht hatte, aber auch das hat sich wieder ins Lot gebracht, aber er vergisst nie, wahrscheinlich erwischt mich noch eine gemeine Rache, aber ich hab ihn trotzdem lieb.

Der nächste bekloppte Vogel ist jünger, als ich, eigentlich hab ich mit jüngeren Generationen selten was am Hut, weil sie meinen Humor nicht verstehen, aber rumblödeln darf man auch mal und das ist die Hauptsache. Wie ein Kind hat er sein Weihnachtsgeschenk vor dem 25.12. bereits geöffnet. Eigentlich eine Frechheit, aber das ist wohl die Jugend.. die 2 Jahre, fallen wohl doch auf ;)

Einer der mich noch mehr abgelenkt hat, hat selbst genug eigene Probleme und trotzdem immer ein offenes Ohr! Danke, dass du für mich da warst und es sogar immer noch bist. Das bewundere ich, diese immense Stärke an einer Stelle, an der andere schon aufgegeben hätten.

Und zu guter Letzt, die Liebe, des Menschen, der ich am nächsten stehe. Er macht Urlaub, wenn ich mich krank melde und ist stets an meiner Seite, ob ich weine oder lache oder hysterisch bin. Wer mich erträgt, der muss viel aushalten können. Andere hätten schon das Veto eingelegt und mich zurück gegeben, aber er ist immer noch da. Diese psychische Stärke muss man auch erst einmal erhalten. 

Und die allerbeste von den besten. Mein seelischer Zwilling, gefunden in der Schule, in der wir unsere Ausbildung gemacht haben. 2 1 /2 Jahre haben wir uns den Tisch geteilt, jede Gruppenarbeit zusammen verrichtet und selbst wenn ich mich mal nicht bei ihr melde, weiß ich, dass sie mir darüber nicht böse sein wird. Gemeinsam unternehmen wir so viel, wer außer ihr würde mit mir auf Mittelaltermärkte gehen, die ich so wundertoll finde? Sie hat sich A7X mit mir angesehen in Hamburg, ohne überhaupt die Musik zu kennen, aber sie war dabei und das Feeling war wunderbar. 

Einfach ein Dankeschön an meine Freunde, die Menschen die ich am meisten verehre! :* Ihr seid die besten!!